Demokratie in der Stadt. Unsere erste Wahl – unsere Zukunft!

Jungwähler treffen auf Kandidaten der Hessischen Landtagswahl

28. September 2023, von Jens-Ekkehard Bernerth

Teilen

In Vorbereitung auf die Hessische Landtagswahl laden die Stiftung Polytechnische Gesellschaft, der StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main und das Journal Frankfurt am 6. Oktober von 16 bis 18 Uhr Jungwählerinnen und Jungwähler zu einer Veranstaltung in den Saalbau DGB-Haus in der Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 ein.

Mit „Demokratie in der Stadt. Unsere erste Wahl – unsere Zukunft! Hessische Landtagswahl 2023“ soll jungen Frankfurterinnen und Frankfurtern die Möglichkeit geboten werden, sich über die verschiedenen Parteien und deren Programme zu informieren, aber vor allem auch eigene Fragen an Kandidatinnen und Kandidaten aller im Hessischen Landtag vertretenen Parteien zu stellen und so gut vorbereitet ihre Wahlentscheidung zu treffen. Dieses Format ist Teil des Bereichs Demokratiebildung der Polytechnischen Stiftung.

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten an Thementischen – beispielsweise zu den Themen Bildung, Nachhaltigkeit, Integration und Innere Sicherheit – zunächst Fragen, die anschließend den Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl gestellt werden. Es soll schließlich zu einem echten Dialog zwischen Politikern und Jungwählern kommen.

Eingeladen wurden Kandidatinnen und Kandidaten für den Hessischen Landtag aller derzeit im Landtag vertretenen Parteien, die für einen Frankfurter Wahlkreis kandidieren. Folgende Politikerinnen und Politiker werden sich den Fragen der jungen Wählerinnen und Wähler stellen: Kaweh Nemati (CDU), Stefanie Minkley (SPD), Martina Feldmayer (Die Grünen), Yanki Pürsün (FDP), Willy Klinger (AfD) sowie Dr. Daniela Mehler-Würzbach (Die Linke).

"Mit der Veranstaltung wollen wir junge Menschen ermutigen, sich aktiv an der politischen Diskussion zu beteiligen und ihre Wahlentscheidung gut informiert zu treffen", betont Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle interessierten Jungwählerinnen und Jungwähler. Um vorherige Anmeldung (bis zum Anmeldeschluss) wird gebeten.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Demokratie in der Stadt. Unsere erste Wahl – unsere Zukunft!" statt, mit der die Stiftung Polytechnische Gesellschaft vor jeder Wahl Jungwählerinnen und –wähler aktiv einbeziehen und ihr Interesse für Demokratie stärken möchte.

 

Weitere Meldungen

Weitere Meldungen