Das Frankfurt-Stipendium

Stadtteil-botschafter

Mit dem einjährigen Stipendien­programm fördert die Stiftung Poly­technische Gesellschaft junge Menschen, die sich aktiv in einem Frankfurter Stadt­teil engagieren wollen.

Teilen

 

Das Frankfurt-
Stipendium.

Das Ehrenamts­stipendium richtet sich an junge Menschen im Alter von 15 bis 27 Jahren, die in ihrem Lebens­umfeld eine gemeinnützige, eigene Projekt­idee zu einem gesellschaftlich relevanten Thema verwirklichen wollen.

Das Stipendium stärkt junge Menschen in Entwicklung, Verant­wortung und Engagement: Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter erhalten auf dem Weg von der ersten Idee bis zur Umsetzung des Projekts eine umfangreiche und individuelle Begleitung durch das Stiftungs­team.

Junges Engagement in Frankfurt sichtbar machen

Seit 2007 begleitet die Stiftung junge Engagierte dabei, sich in eigenen Projekten für Frankfurt stark zu machen und an dem dabei Erlebten persönlich zu wachsen. In den 15 Jahren seit Bestehen des Stipen­diums haben über 160 Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter diese Möglichkeit genutzt und rund 130 Projekte in 35 Frankfurter Stadt­teilen oder stadt­weit umgesetzt.

Dabei haben sie unter anderem das Zusammen­gehörigkeits­gefühl gestärkt, Kulturen einander näher­gebracht oder den Stadtteil verschönert und dadurch zum Teil dauerhafte Ein­richtungen in ihrem Stadtteil etabliert: Im Günthers­burgpark entstand der Mitmach-Garten "DerGrüneDaumen", in Sachsen­hausen ein Repair-Café und am Frankfurter Berg ein dauer­haftes Handball­projekt für geflüchtete Mädchen. Aber auch temporäre Projekte hatten positiven Einfluss auf das Miteinander im Stadtteil oder einzelne Menschen: Kinder wurden in kreativen Schreib­workshops ermutigt und ermächtigt, gemeinsam ein Buch zu schreiben, Jung und Alt begegneten sich in "Generation Talks" oder beim Basteln, Mädchen lernten Robotik kennen und vieles mehr.

Sechs Projekte, die im Rahmen des Stadtteil-Botschafter-Stipendiums entstanden sind, wurden mit dem Frankfurter Bürgerpreis ausgezeichnet.

Zwei Stadtteil-Botschafterinnen aus dem Nordend. Foto: Philip Eichler
Fotos: Philip Eichler

Eine engagierte und unter­stützende Gemeinschaft

Im Stadtteil-Botschafter-Stipendium erhalten junge Menschen eine vertrauensvolle Unterstützung für ihr Engagement. So entsteht ein starkes Netzwerk aus aktuellen und ehemaligen Geförderten.

Alumni sind an der Auswahl neuer Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter aktiv beteiligt. Auswahl­kriterien für die Aufnahme in das Stipendium sind eine realistische Projektidee, persönliche Motivation und zeitliche Ressourcen der sich Bewerbenden.

Die aus­gewählten Bewerberinnen und Bewerber werden für ein Jahr Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung. Sie nehmen verbindlich an den Seminaren und Veranstaltungen des Programms teil und setzen sich zum Ziel, ihr Projekt im Stadtteil durchzuführen bzw. in der Stipendien­laufzeit zu starten. Den Abschluss des Stipendiums bildet eine Groß­veranstaltung, bei der die Projekt­ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Informationen zur Bewerbung gibt es auf der eigenen Webseite des Programms:

www.stadtteil-botschafter.de

Interesse am Stadtteil-Botschafter-Stipendium?

Unsere Ansprechpartne­rinnen helfen gerne weiter. Mehr Infor­mationen zur Bewerbung gibt es auf stadtteil-botschafter.de.

Silja Flach Projektleiterin
Bürgerengagement
069 - 789 889 - 37
flach@sptg.de
Johanna Roos Projektleiterin
Bürgerengagement
069 - 789 889 - 47
roos@sptg.de

Unsere Projekte