Musikalisch, nachhaltig, verankert

Konzert­pädagogik

Mit ihren konzertpädagogischen Projekten unterstützt die Stiftung die Vernetzung und nachhaltige Verankerung musikpädagogischer Aktivitäten im Bildungsangebot der Stadt Frankfurt.

Teilen

 

Hinführung zu Musik und Kunst

 

Durch Kooperationen mit städtischen Einrichtungen werden schon die Allerjüngsten mit klassischer Musik in Verbindung gebracht.

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft möchte mit der Förderung konzertpädagogischer Projekte nicht nur vereinzelte musikpädagogische Aktivitäten unterstützen.

Vielmehr möchte die Stiftung zu deren Vernetzung und nachhaltiger Verankerung im Bildungsangebot der Stadt Frankfurt beitragen.

Identitätsstiftende Musikbildung

Die Förderung der ästhetischen Früherziehung im Bereich der Kunst, Kultur und der Pflege des kulturellen Erbes ist der Stiftung Polytechnische Gesellschaft besonders wichtig. Die unmittelbare, aktive Auseinandersetzung mit Kunst leistet einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und trägt zur kulturellen Bildung bei.

Besonders eindringlich lässt sich dies für den Bereich der Konzertpädagogik festmachen, den die Stiftung durch verschiedene Initiativen fördert und begleitet.

Musik für kleine Leute

Sinfonik für Kindergärten

Seit 2008 fördert die SPTG Mitmachkonzerte für Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Kita Frankfurt umgesetzt und durch eine musikpädagogische Schulung der Erzieherinnen und Erzieher begleitet.

Die Konzerte mit Sinfonieorchester finden in der Alten Oper und im Titus Forum statt. Sie verfolgen das Ziel, Frankfurter Kindern bereits im Kindergartenalter eine Erfahrung mit Live-Musik zu ermöglichen und so ihr Interesse an klassischer Musik zu wecken, sie mit Instrumenten vertraut zu machen und ihre Sprach- und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

SCHÜLERKONZERTE IM GROSSEN SAAL DER ALTEN OPER

Sinfonik hautnah!

Seit 2008 fördert die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Schülerkonzerte im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt. Rund 2000 Frankfurter Grundschülern wurden seitdem pro Jahr in zwei Konzerten an einem Vormittag Werke wie Smetanas "Die Moldau" oder Dvoraks Sinfonie IX. "Aus der neuen Welt" nahegebracht.

Ebenso wichtig wie das Konzerterlebnis selbst ist die substanzielle Vor- und Nachbereitung im Musikunterricht, die bei diesem Projekt durch eine Fortbildung der Lehrkräfte gesichert ist. Dieses Konzertprojekt reiht sich als Leuchtturm in die Tradition der seit über 30 Jahren in Frankfurt angebotenen Schülerkonzerte ein.

Sprechen Sie uns an

Melden Sie sich bei Fragen zu unseren konzertpädagogischen Projekten gerne direkt bei uns.

Dr. Katharina Uhsadel Bereichsleiterin
Kulturelle Bildung und
Soziales, Humanitäres, Karitatives
069 - 789 889 - 15
uhsadel@sptg.de
Dr. Christina Braun Projektleiterin
Förderbereich
069 - 789 889 - 27
cbraun@sptg.de

Unsere Projekte