Zukunftswerkstatt für digitale Talente

Digitechnikum

Die Zukunftswerkstatt für digitale Talente bringt IT-begeisterte Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren aus ganz Frankfurt zusammen und gibt ihnen die Möglichkeit, gemeinsam an digitalen Lösungen für gesellschaftliche Probleme und Fragestellungen zu arbeiten.

Teilen

 

Zukunftswerkstatt für digitale Talente

 

^100

Aufgenommen in die Initiative Wirkung hoch 100 des Stifterverbandes

 

Im Team eigene Software- oder Hardwareprojekte mit gesellschaftlichem Mehrwert umsetzen

Ganz gleich, wohin man blickt, an der Digitalisierung kommt man nicht mehr vorbei. Digitale Technologien beeinflussen die Art, wie wir kommunizieren, uns informieren oder lernen. Der Ruf nach Digitalkompetenz bei Schülern wird daher zu Recht immer lauter. Doch nur wenigen Schulen ist es möglich, IT-interessierte Schüler bestmöglich zu fördern.

Deshalb hat die Stiftung Polytechnische Gesellschaft das neue Projekt Digitechnikum entwickelt, die „Zukunftswerkstatt für digitale Talente“. Gemeinsam mit dem Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik an der Frankfurter Goethe-Universität unterstützt die Stiftung verantwortungsbewusste, kreative und IT-interessierte Jugendliche dabei, ihre informatischen Kenntnisse zu vertiefen, diese für eine gute Sache einzusetzen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu vernetzen. So wird es den Jugendlichen ermöglicht, im digitalen Zeitalter selbst aktiv ihre Umwelt mitzugestalten und konkret zu verbessern.

»Das Digitechnikum ist ein positives Beispiel für Innovation, Technologie und Neugier – mit einer Interdisziplinarität, die in die Zukunft weist.« Prof. Dr. Kristina Sinemus Hessische Ministerin für digitale Strategie und Entwicklung

Bei regelmäßigen Werkstatt-Terminen alle zwei bis drei Wochen arbeiten die Jugendlichen in Teams zusammen. Dabei werden sie kontinuierlich von Mentoren unterstützt und begleitet. Ihre Ideen für eine bessere Welt können als Software- oder Hardware-Projekte umgesetzt werden, beispielsweise in Form einer neuen Webseite, App oder eines Robotikprojekts. Impulsvorträge von IT-Experten beleuchten aktuelle Trends und Themen wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Cybersecurity oder wie man sein eigenes Startup gründet und bereichern das Programm zusätzlich.

Das Projekt ist im Schuljahr 2019/20 erstmals mit einer Gruppe von 25 Schülerinnen und Schülern ab der 9. Klasse von Schulen aus ganz Frankfurt gestartet. Mittlerweile haben in zwei Durchgängen über 40 Jugendliche teilgenommen. Die dritte Generation startete im Schuljahr 2021/22. Infos dazu finden Sie auf der Website des Projekts.

Projekt-Website Digitechnikum

Fragen zum oder Interesse am Digitechnikum?

Auf der Projektwebsite unter www.digitechnikum.de steht alles zum Bewerbungsprozess sowie zu den vergangenen Jahrgängen.

Annika Löffler-Djahani Projektleiterin Wissenschaft und Technik 069 - 789 889 - 26
loeffler@sptg.de

Unsere Projekte